Kreisel für Vereine

Als ehrenamtlich Engagierte - ein Teil des Kreisel-Netzwerkes

Ein Beispiel

Frau Lisa Meier ist ehrenamtlich bei der Blankenhainer Tafel tätig. Sie wird kostenlos Mitglied des Kreisel-Netzwerkes, erstellt sich auf dessen Webseite einen Mitgliederlogin und bekommt ein Konto.

Der Blankenhainer Tafel e.V. meldet sich ebenfalls an und bekommt einen Zugang. Nun kann der Verein Frau Meier Kreisel als Anerkennung und Dankeschön zur Verfügung stellen und auf Frau Meiers Konto überweisen. Vor ihrem nächsten Weimar-Besuch sieht Frau Meier zuerst auf der Webseite nach, welche Geschäfte die Kreisel schon akzeptieren. Sie entdeckt z.B., dass sie sich im lokalen Bio- oder Eine-Welt-Laden etwas Leckeres oder Hübsches für ihre Kreisel kaufen kann. Und weil sie viel öfter an der Tafel arbeitet als sie nach Weimar fährt, hat sie danach immer noch genug Kreisel für beispielsweise eine Kinokarte im Lichthaus oder eine Theaterkarte im Stellwerk übrig, sofern sich diese Einrichtungen der regionalen Währung angeschlossen haben. Die Bezahlungen kann sie bequem per APP- oder SMS-Überweisung vornehmen oder online über ihr Kreiselkonto ausführen.

Wenn Frau Meier nicht immer nach Weimar fahren will und es in Blankenhain noch keine Kreisel-Akzeptanzstellen gibt, kann sie kostenlos Infomaterial anfordern um in ihrer Stadt lokale Unternehmen vom Nutzen der Regionalwährung zu überzeugen. Außerdem kann sie die ständige Arbeitsgruppe einladen, eine Infoveranstaltung in Blankenhain zu organisieren.
Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn

Kontakt

Ilm-Kreisel

Die RegioGeld-Initiative
für Weimar & Umland

(im Aufbau)

Ruft an
0163 4514759

oder schreibt uns:
info@ilm-kreisel.de

Cookie Einstellungen

Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Search